Okonomiyaki – Japanische Pizza

Okonomiyaki nennt man auch japanische Pizza, obwohl diese mit der uns bekannten italienischen Pizza nicht wirklich viel gemeinsam hat. Viel eher würde ich das Gericht mit einem Pfannkuchen vergleichen. Kennengelernt haben wir dieses vor ein paar Jahren in Japan. Unsere Guide wollte uns unbedingt diese spezielle Pizza vorstellen. Und es war dann auch wirklich ein kleines Erlebnis. Konnten wir uns doch gar nichts unter einer japanischen Pizza vorstellen. Im Restaurant waren alle Tische mit einer Teppanyakiplatte ausgestattet, auf welchen die „Pizzen“ direkt vor den Augen gebraten wurden. Nach dem Braten dekorierte man die Okonomiyaki mit verschiedenen Toppings wie Mayonnaise, einer speziellen Okonomiyakisauce, Frühlingszwiebeln, getrockneten Bonitoflocken und getrockneten Meeralgen (Nori). Es hat wunderbar geschmeckt. Ich habe danach natürlich nach Rezepten gegoogelt, um ein wenig Japan mit nach Hause zu bringen. Das Rezept ist so einfach und das Ergebnis schmeckt einfach phantastisch; ihr müsst es unbedingt einmal ausprobieren.

Zutaten (2 Personen)

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 ml Wasser
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Kohlkopf (ca. 300 g)
  • Öl
Toppings
  • Mayonnaise
  • Okonomiyakisauce (2 EL Ketchup, 1 EL Worcestershiresauce, 1 EL Honig,1 EL Sojasauce)
  • 2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
  • Bonitoflocken (nach Belieben)
  • Nori (nach Belieben)

Mehl, Backpulver und Wasser gut vermischen. Leicht geschlagene Eier zugeben. Salzen und Pfeffern. Den Kohl fein schneiden und ebenfalls in die Masse geben. Alles sehr gut vermischen.

Für die Okonomiyakisauce alle Zutaten mischen und für später auf die Seite stellen.

Eine Bratpfanne erhitzen, etwas Öl zugeben und die Okonomiyakimasse in die Pfanne geben und zu kleinen Pfannkuchen formen und bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 3-4 Minuten backen, bis sie leicht braun sind. Auf die Teller verteilen, mit Mayonnaise, Okonomiyakisauce, Frühlingszwiebeln und nach Belieben Bonitoflocken und Nori dekorieren. Servieren und e Guete!

Freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s