Weisse Bohnen-Hühnchensuppe mit Spinat

imageDiese feine und crèmige Suppe habe ich im Internet gefunden. Ich liebe zwar schöne Kochbücher und besitze auch einige tolle Exemplare – und es werden laufend mehr….., aber ich stöbere auch immer wieder gerne im Internet und suche dort nach leckeren Rezepten und davon gibt es wirklich sehr viele. Man wird auf jeden Fall immer fündig und es ist fast schade, kann man nicht noch mehr kochen und ausprobieren. Also auch diese Suppe habe ich auf diesem Weg gefunden und es hat sich gelohnt. Die Zutaten sind überschaubar und die Suppe ist schnell gekocht und schmeckt einfach wunderbar. An einem kalten Winterabend wärmt sie herrlich von innen und der Reibkäse gibt der Suppe eine schöne Crèmigkeit. Ich liebe Bohnen und allgemein alle Hülsenfrüchte sehr. So gibt es bei uns auch mindestens 1 x pro Woche Linsen, Kichererbsen, Bohnen und Co. Die UNO hat das 2016 übrigens zum internationalen Jahr der Hülsenfrüchte erklärt. Und dies aus gutem Grund. Sie sind eine tolle Quelle von Eiweissen und Nahrungsfasern und haben deshalb einen hohen Sättigungswert. Zudem verfügen sie über wertvolle B-Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium und Zink, aber auch Eisen.

image

Zutaten (2-3 Personen)

  • 2 Hühnchenbrüstchen, in Würfel geschnitten
  • 50 g Speckwürfeli
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Lauch, in dünne Ringe geschnitten
  • 200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 250 g Spinat
  • 1 Dose weisse Bohnen, abgetropft
  • 5 dl Hühnerbouillon
  • 100 g geriebener Fontina- oder Raclettekäse
  • Öl
  • Pfeffer

Speckwürfeli im eigenen Fett langsam anbraten bis sie knusprig sind. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und zur Seite legen. Zwiebeln und Lauch in Öl anbraten, Pilze und Knoblauch beifügen und weiter braten. Danach kommt der Spinat in die Pfanne, zudecken und warten bis er zusammenfällt. Hühnchenwürfel zugeben und mit der Hühnerbouillon auffüllen. Alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. 10 Minuten vor Ende die Bohnen hineingeben. Am Schluss die Speckwürfeli und die Hälfte des Käse beigeben und mit Pfeffer würzen. Serviert wird die Suppe mit dem restlichen Reibkäse. E Guete!

www.howsweeteats.com

8 thoughts

    1. Vielen Dank, Jacob. Das ist wahr. Ich koche zwar auch sehr gerne aufwändigere Essen, aber ich liebe die schnelle und einfache Küche mit guten Zutaten. Wer hat schon Zeit, jeden Tag stundenlang in der Küche zu stehen…. LG Carmen

      Gefällt 1 Person

      1. Hi Carmen, hast vollkommen Recht , nur unsere Prioritäten sind doch ein bisschen anders gesetzt, denke ich. Für ein gutes Ergebnis , scheut man nicht mehr Zeit darin zu investieren. der Vorteil bei den Klassikern ist, die bestehen in der Regel aus relativ wenig Zutaten und auch der Aufwand hält sich in Grenzen. Naja, es wurde auch ein paar Jahrhunderte daran gefeilt , deshalb sind sie ja auch so perfekt. Gruß Jacob

        Gefällt mir

          1. Hui, ganz ehrlich , kann damit nicht so ganz umgehen… Würde mich eher über Konstruktiven Details oder Kritik freuen.. Wie ich auf meine Banner geschrieben habe, meine Bilder sollen der Anregung dienen .Aber Danke, Danke. Gruß

            Gefällt mir

Freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s