Heidelbeer-Quark-Schnecken

imageHefeschnecken ass ich als Kind oft zum Z’Vieri. Damals aber die Klassischen mit Haselnussfüllung. Ich habe sie geliebt. Manchmal gab es auch Studentenschnitten, Plunder oder auch Crèmeschnitten. Wunderbar! Ich habe mich immer auf diese feinen Süssigkeiten gefreut. Heute bekommt man – leider muss man sagen – fast schon ein schlechtes Gewissen bei diesen Leckereien….. Eigentlich Schade! Isst man ansonsten gesund mit viel Gemüse, Salaten und Früchte, sollte immer auch Platz für etwas Süsses sein. Diese feinen Heidelbeer-Quark-Schnecken habe ich in Isa’s Blog gefunden. Sie sahen so verlockend aus, dass ich nicht widerstehen konnte und sie natürlich nachbacken musste. Heidelbeeren haben momentan Hochsaison und sind schön süss und geschmackvoll – also genau richtig für diese feinen Schnecken. Heidelbeeren oder auch Blaubeeren haben reichlich Vitamin C und E, aber auch Anthocyan – einen sekundären Pflanzenstoff, welcher der Beere nicht nur die schöne blaue Farbe gibt, sondern auch ein starkes Antioxidans ist. Natürlich passen auch Himbeeren oder auch Rosinen. Mit dem Quark erhalten die Schnecken eine tolle und saftige Füllung, die mit den Beeren leicht und fruchtig wird.

image

Zutaten (6-8 Schnecken)

Schnecken

  • 275 g Mehl
  • 90 ml Milch
  • 1/2 Würfel Hefe, frisch
  • 45 g Butter
  • 45 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei

Füllung

  • 250 g Magerquark
  • 25 ml Rahm
  • 1/2 EL Hartweizengriess
  • 1/2 Vanilleschote, Mark herausgekratzt
  • 1/2 Zitrone, nur Schale abgerieben
  • 35 g Puderzucker
  • 100 g Heidelbeeren, halbiert

Glasur

  • 3 EL Gelée, z.B. Holunderblüten, Apfel, Quitten
  • Puderzucker

Für den Hefeteig die Milch erwärmen bis sie lauwarm ist, die Butter darin schmelzen und die Hefe hineinbröckeln. Alles verrühren bis sich die Hefe auflöst. Die Milch darf nicht zu heiss sein, da ansonsten die Hefe kaputt geht und die Schnecken nicht aufgehen und luftig-locker werden. Mehl, Zucker, Vanillezucker vermengen. Ei und Hefemischung beigeben und den Teig mit den Händen oder dem Knethaken solange kneten bis der Teig sich vom Rand löst. Den Teig zugedeckt mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort auf das Doppelte aufgehen lassen.

Für die Füllung Quark, Rahm, Griess, Zitronenschale, Vanillemark, Puderzucker und Heidelbeeren mischen.

Der aufgegangene Teig noch einmal kurz durchkneten und ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf eine Grösse von rund 30 cm x 40 cm auswallen. Die Quarkmischung daraufverteilen und in 6-8 Bahnen schneiden und vorsichtig aufrollen. Die Schnecken in eine bebutterte Auflaufform setzen.

Im Ofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten goldbraun backen. Noch warm mit dem Gelée bestreichen und mit Puderzucker bestreuen. Am besten noch lauwarm geniessen. E Guete!

image

Isa’s Kitchen

6 thoughts

  1. Die Heidelbeer-Quark Schnecken sehen ja wirklich Hammer aus!! Davon hätte ich super gerne eine!
    Wenn du Lust und natürlich auch Zeit hast würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du bei mir vorbei schaust! 🙂

    Gefällt 1 Person

Freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s