Älplermagronen

img_1466Ein typisches Schweizer Gericht sind Älplermagronen. Sie sind herrlich währschaft und schmecken nicht nur auf der Alp ganz wunderbar. Mir gefällt die Kombination von Pasta und Kartoffeln und die goldbraun gebratene Zwiebel-Knoblauch-Speckmischung passt toll dazu. Natürlich kann man den Speck weglassen. Die vegetarische Variante schmeckt nämlich genau so gut und die angebratenen Zwiebelringe und Knoblauchscheiben kommen dabei stärker zur Geltung. Besonders lecker am Gericht ist aber der geschmolzene Käse – am besten eine rezente, schön schmelzende Sorte. Oder ihr macht es wie ich und wählt eine Mischung aus Berg- und Raclettekäse. Aber so richtig perfekt sind die Älplermagronen erst mit einem schön lauwarmen selbergemachten Apfelmus. Ein wunderbar einfaches und wunderbar wärmendes Gericht.

img_1463

Zutaten (4 Personen)

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g fest kochende Kartoffeln
  • 100 g Speckwürfeli (nach Belieben)
  • 6 dl Gemüsebouillon
  • 2 dl Halbrahm
  • 250 g Teigwaren (Penne, Maccheroni, Rigatoni, Hörnli)
  • 60 g geriebener Käse (Bergkäse, Gruyère, Raclette)
  • Salz, Pfeffer
  • 4-6 Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Zucker
  • 1 dl Wasser

Für das Apfelmus, Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Apfelstücke zusammen mit dem Zitronensaft, dem Zucker und Wasser weich kochen. Je nachdem wie fein man das Apfelmus will, können die Apfelstücke püriert oder einfach nur ein wenig zerdrückt werden.

Für die Älplermagronen Zwiebeln in Ringe, Knoblauch in Scheiben, Kartoffeln in Würfel schneiden. Speck, Zwiebeln und Knoblauch in einer beschichteten Bratpfanne goldbraun braten, herausnehmen und beiseite stellen. Bouillon und Rahm aufkochen. Zuerst Kartoffeln beigeben und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 3 Min. kochen, danach die Teigwaren zufügen und weitere 7-9 Minuten kochen bis alles al dente und die Flüssigkeit aufgesogen ist. Käse daruntermischen, würzen. Beiseite gestellte Speck-Zwiebel-Mischung darauf verteilen.

Die Älplermagronen mit dem lauwarmen Apfelmus servieren. E Guete!

7 thoughts

Freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s