Isabelle Guerre: Selbst gemacht – Salate

Ich konnte wieder einmal nicht widerstehen und musste dieses Kochbuch einfach kaufen. Ich gebe es ja zu: Ich bin süchtig, süchtig nach neuen Kochbüchern. Ihr versteht dies sicher…..

IMG_1326Das Kochbuch, welches ich euch nun vorstellen möchte, stammt aus der Reihe „Selbst gemacht“, welche vom Dorling Kindersley Verlag herausgegeben wurde. So gibt es ein Buch zum Thema Aufläufe & Gratins, eines mit Rezepten aus Marokko, eines mit Suppen & Eintöpfen, und, und, und. Insgesamt umfasst die Reihe momentan 14 Kochbücher. Ich habe mir daraus das Kochbuch „Salate“ gekauft. Man findet darin auf 192 Seiten 75 verschiedene Salatvariationen plus 12 tolle Saucenrezepte. Zu Beginn wird kurz auf die Techniken des Gemüseschneidens eingegangen. So erfährt man in wenigen Worten wie man Juliennestreifen schneidet oder mit dem Gemüsehobel umgeht. Bevor es zu den Salaten geht, stellt das Buch verschiedene Saucenrezepte vor. Alle sind sehr einfach und schnell zubereitet. Also warum seinen Salat nicht einmal mit einer Tomaten-Basilikum-Vinaigrette, einer japanischen Misosauce oder einer libanesischen Tahinisauce zubereiten? So schmeckt der gleiche Salat jedes Mal völlig anders. Und mit einem Stück frischem Brot gegessen, ein Genuss!

Wer mich schon lange kennt, wundert sich vielleicht ein wenig, warum ich nun auf einmal für Salate schwärme. Als Kind und – ich muss zugeben – auch noch ein wenig später, hasste ich Salate und konnte das nach Essig riechende Grünzeug einfach nicht essen, geschweige denn geniessen. Aber das Alter und natürlich auch das Erfahren der verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten hat mich gelehrt, Salate zu schätzen und zu lieben. Die Vielfalt ist aber auch gross und die Kombinationen mit verschiedenem Gemüse, Saucen, etc. schmecken nicht nur toll, sondern machen auch beim Anschauen viel Freude.

Und genau diese Variationen und Möglichkeiten findet man in diesem Kochbuch. Die Salatrezepte werden darin aufgeteilt in:

  • Mediterrane Salate
  • Exotische Salate
  • Klassiker
  • Nudel- und Reissalate
  • Salate mit Körnern, Hülsenfrüchten und Getreide
  • Frühlingsrollen und Wraps
  • Obstsalate

Mir gefällt diese Aufteilung sehr gut. Sie ist klar und zeigt auch die Vielfalt des Buches. In jedem Kapitel finde ich tolle Rezepte. Zwar sind es nicht wirklich aussergewöhnliche und neue Kreationen, aber eine schöne Sammlung der verschiedensten Salate. Ganz ehrlich, meist ist das Bewährte – natürlich gut zubereitet mit qualitativ guten Produkten – doch immer noch am besten.

Jedes Rezept wird begleitet von einem schönem Bild des Endergebnisses. Und neben den Zutaten und den Zubereitungsschritten wird zusätzlich auch die Schwierigkeit des Rezeptes, die Zubereitungszeit und auch die Kosten in 3 Budgetstufen aufgelistet. Allen, die gerne Salate in verschiedensten Variationen mögen, kann ich dieses Buch empfehlen. Die Rezepte sind einfach und gut erklärt und die Bilder dazu machen Lust aufs Essen.

Meine Lieblingsrezepte: Zucchini-Tagliatelle mit Halloumi und Kirschtomaten, Rucola mit frischen Feigen, Mozzarella und Rohschinken, Panzanella – Toskanischer Brotsalat, Japanischer Gurkensalat mit Sesam, Thailändischer Rindfleischsalat mit Chili, Friséesalat mit Speck, Croûtons und pochiertem Ei, Caprese, Nizzasalat, Italienischer Pastasalat, Reissalat mit knackigem Gemüse, Mediterraner Nudelsalat mit geröstetem Gemüse, Linsen mit Räuchertofu, Kichererbsensalat mit roten Zwiebeln und Speck, Thai-Frühlingsrollen mit Mango und Garnelen

Isabelle Guerre: Selbst gemacht – Salate, 2015, DK Verlag, ISBN 978-3-8310-2940-2

Freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s