Fischküchlein mit Knoblauch-Kapernsauce

imageDie neuen Klassiker heisst das Kochbuch von Donna Hay, in welchem ich diese Fischküchlein mit Knoblauch-Kapernsauce gefunden habe. Obwohl „Küchlein“ fast ein wenig untertrieben ist, so sind die meinen doch ziemlich gross geworden – und füllen fast den ganzen Teller aus. Die Sauce besteht original aus 300 g Mayonnaise, was mir persönlich aber viel zu heftig ist, weshalb ich die Mayonnaise durch 2 Becher Naturjoghurt gemischt mit 1 EL Mayonnaise ersetzt habe. Dies macht die Sauce auf jeden Fall sehr viel leichter und natürlich auch kalorienärmer. Wer will kann für den Geschmack auch ein wenig Aromat/Streuwürze beigeben. Ich bereite solche Saucen immer mit Joghurt und ganz wenig Mayonnaise zu – so auch die verschiedenen Sorten zu einem Fondue Chinoise. Und ich finde nicht, dass die Saucen dadurch weniger Geschmack haben, im Gegenteil. Zudem sind sie einfach viel weniger mastig. Lohnt sich auszuprobieren.

Als Fisch habe ich einen Dorsch gewählt. Habt ihr euch auch schon einmal gefragt, was der Unterschied zwischen einem Dorsch und einem Kabeljau ist? Sie sehen ja eigentlich gleich aus. Und die Lösung ist… Es gibt keinen. Es ist ein und derselbe Fisch. Nur stammt der Dorsch aus der Ostsee und der Kabeljau aus der Nordsee und dem Atlantik. Zuerst heissen zwar alle noch Dorsch, nach der Geschlechtsreife wird derjenige aus der Nordsee und dem Atlantik dann aber zum Kabeljau. So einfach ist das!

image

Zutaten (4 Personen)

Fischküchlein

  • 500 g Frühkartoffeln
  • 500 g fester weissfleischiger Fisch, zerkleinert
  • 70 g Paniermehl/Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • 1 Zitrone, nur Schale
  • 1 EL Meerretichcrème
  • 1 Bund Peterli, gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • Butter und/oder Öl zum Braten
  • 200 g Paniermehl/Semmelbrösel

Knoblauch-Kapernsauce

  • 2 Becher Naturjoghurt
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 2 EL Kapern, gehackt
  • Gewürzgurken

Die Kartoffeln in einem mit kaltem Salzwasser gefüllten Topf zum Kochen bringen und 15 Minuten garen. Abgiessen, schälen (ich lasse die Schale in der Regel dran), zurück in den Topf geben und grob zerdrücken. Dann abkühlen lassen. Während die Kartoffeln garen, die Knoblauch-Kapernsauce zubereiten. Dazu Joghurt, Mayonnaise, Zitronensaft, Knoblauch und Kapern verrühren, beiseitestellen. Für die Fischküchlein den Fisch zusammen mit dem Paniermehl, Ei, Zitronenschale, Meerrechtichcrème, Peterli, Salz und Pfeffer unter die zerdrückten Kartoffeln mischen.

Butter und/oder Öl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Aus der Fisch-Kartoffel-Masse 4 oder 8 Bratlinge formen und diese im Paniermehl wenden. Portionenweise von jeder Seite 3 – 4 Minuten goldbraun braten.

Dazu die Sauce und Gewürzgurken reichen. E Guete!

Donna Hay: Die neuen Klassiker, S. 223. 2014, 2. Auflage. AT-Verlag, ISBN 978-3-03800-825-5

10 thoughts

Freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s