Restaurant Cheval Blanc in Basel

imageVor Kurzem waren wir wieder einmal in Basel und haben einen Tisch im Restaurant Cheval Blanc reserviert. Ein Gourmet-Restaurant im wohl schönsten Stadthotel, das ich kenne: im Hotel Les Trois Rois. Dank seinem Küchenchef Peter Knogl ist das Cheval Blanc in den letzten Jahren von einem guten zu einem sensationellen Restaurant aufgestiegen: 19 Gault-Millaut Punkte und seit Oktober 2015 sage und schreibe 3 Michelin Sterne. Neben Peter Knogl gibt es zur Zeit leider nur noch einen weiteren Koch in der Schweiz, welcher diese Auszeichnung von Guide Michelin erhalten hat. Dies ist Andreas Caminada im Schloss Schauenstein in Fürstenau (GR). Benoît Violier, der diese Auszeichnung ebenfalls erhalten hatte und dies im berühmten de l’Hôtel de Ville in Crissier ist vor kurzer Zeit leider verschieden.

Obwohl es bereits Anfang Oktober war, konnten wir auf der Terrasse der Bar bei angenehmen Temperaturen einen Weisswein aus dem Piemont trinken. Der Blick auf das Kleinbasel, die Mittlere Brücke und die vorbeifahrenden Schiffe liessen bei uns ein paar Heimatgefühle aufkommen. Das innere der Bar ist ebenfalls wunderschön mit gemütlichen Sesseln und Sofas und einem Cheminée, welches in der kalten Jahreszeit eine angenehme Atmosphäre schafft. Die Lobby ist übrigens der ideale Ort für einen Afternoon Tea.

Das Cheval Blanc selber verfügt nur über 10 Tische, die rund um einen Tisch mit einem wunderschönen grossen Rosenarrangement platziert sind. Auf jeden Fall ein sehr intimer Rahmen. Vom Hotelgang kann man zudem durch ein Fenster in die Küche blicken und den Köchen beim Vorbereiten der Speisen zuschauen.

image

Peter Knogls Kochkunst kann als französische Haute Cuisine bezeichnet werden. Nach dem Einstieg mit ein paar kleinen wunderbaren Amuse-bouches hatten wir als 1. Vorspeise ein Eigelb-Ravioli mit Crème-Spinat und weissem Alba-Trüffel, der den typischen feinen Trüffelduft verbreitete. Beim Aufschneiden des Ravioli ist das flüssige Eigelb herausgeflossen – ein Erlebnis. Als 2. Vorspeise wurde uns vom Kellner eine Seezunge mit Hummer, Kaviar, Liebstöckel und Rosé-Champagner empfohlen. Auch dieser Gang war einfach ein Traum. Zum Hauptgang wählten wir den Rehrücken aus der Steiermark mit Rouennaiser Sauce. Das Fleisch war wunderschön rosa und unglaublich zart. Den Käse vom reichgefüllten Käsewagen mussten wir dann leider auslassen, obwohl dieser sehr lecker aussah und auch roch. Aber wir wollten ja noch etwas Süsses zum Abschluss. Wir wurden dann auch mit einem schön dekorierten Pralinenparfait mit Zitronen-Gelee und karamellisierten Haselnüssen verwöhnt. Auch dieser Gang war wiederum ein Highlight. Zum Kaffee und Grappa gab es dann noch ein paar selbstgemachte Pralinen. Nicht zu vergessen ist natürlich auch dir grosse Weinkarte, aus welcher uns der Sommelier einen schönen Rotwein aussuchte. Aber nicht nur das Essen im Cheval Blanc ist Topliga, auch der Service ist kaum zu übertreffen. Sehr aufmerksam, aber nicht steif und man fühlt sich einfach wohl.

Peter Knogl kam zum Schluss bei allen Gästen vorbei und erkundigte sich, ob alles in Ordnung war. Ich finde diese Geste jeweils sehr schön, und schätze es sehr den Koch oder die Köchin kurz kennenzulernen.

Natürlich ist es, schon aufgrund der Preislage, kein Restaurant für jeden Tag. Aber wenn man etwas zu Feiern hat und das kommt ja immer wieder einmal vor, kann ich das Cheval Blanc nur empfehlen. Ein wirklicher Genuss!

Cheval Blanc, Blumenrain 8, 4001 Basel

 

5 thoughts

  1. Liebe Carmen, ein erneutes Kompliment für den Artikel über das Cheval Blanc! Es macht so viel Spass deine Artikel zu lesen. Deine Seite ist so schön aufgebaut und auch die Saison Hinweise für Früchte und Gemüse sind sehr hilfreich! Bravo!
    liebe Grüsse
    Corinna

    Gefällt mir

Freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s