Brokkoli-Lauch-Gorgonzola-Pie

Diese Bokkoli-Gorgonzola-Pie ist kalorientechnisch sicherlich nicht besonders leicht und auch nicht für eine Diät geeignet, aber sie schmeckt einfach wunderbar. Was diese Gemüsetarte so speziell macht, sind die Gorgonzolastückchen und insbesondere der Estragon, welcher die meisten von der Sauce Béarnaise kennen. Das Kraut schmeckt wirklich sehr gut und sollte in der Küche eigentlich öfters verwendet werden. Also auf keinen Fall weglassen.

image

Zutaten (4 Personen)

  • Ca. 350 g Blätterteig
  • 500 g Brokkoli, in Rösschen geschnitten
  • 20 g Butter
  • 3 Stangen Lauch, in dünne Ringe geschnitten
  • 120 ml Rahm
  • 1 Bund Schnittlauch, gehackt
  • 3 Zweige Estragon, gehackt
  • 2 EL körniger Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Gorgonzola, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei verquirlt, nach Belieben

Backofen auf 200 Grad vorheizen. 2/3 des Blätterteiges zu einem 2 mm dicken Kreis ausrollen. Die Springform damit auslegen, dabei einen kleinen Rand hochziehen. Der restliche Teig zum passenden Deckel für die Pie ausrollen. Den Boden im Ofen 15-20 Minuten backen. Eigentlich müsste man den Boden blind backen, d.h. den Boden erst kurz in Tiefkühler, dann mit Backpapier belegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Die Form so im Ofen backen, bis sich der Rand hellbraun färbt. Die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und noch weitere 5 Minuten backen. Tja, ich bin manchmal etwas faul und deshalb backe ich den Boden einfach so im Ofen und steche mit der Gabel zwischendurch in den Boden, da er sonst zu stark aufgeht. Ich überlass es euch, wie ihr Vorgehen möchtet.

Für die Füllung die Brokkolirösschen etwa 2 Minuten in einem Topf mit kochendem Wasser garen. Sie sollten gar, aber noch bissfest sein. In ein Sieb abgiessen und mit kaltem Wasser abschrecken (damit sie nicht weitergaren und ihre grüne Farbe behalten) und abtropfen lassen. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Lauchringe 10-15 Minten darin anbraten, bis sie weich sind, aber noch keine Farbe angenommen haben. Den Rahm, 50 ml Wasser, den Schnittlauch, den Estragon, den Senf, Salz und Pfeffer hinzufügen. Gründlich vermischen und vom Herd nehmen.

Die Lauchmischung auf den vorgebackenen Boden geben. Den Brokkoli darauf verteilen. Mit den Gorgonzolastückchen belegen und den Teigdeckel auf die Pie legen und ein wenig andrücken. Ich steche mit der Gabel jeweils auch noch in den Deckel, damit der Dampf entweichen kann. Wer möchte kann den Deckel nun mit dem verquirlten Ei bestreichen. Ich lasse dies meist weg. Ich finde die Pie auch ohne die glänzende Glasur schön und gut. Die Pie nun für 30 Minuten backen, bis sie sich goldbraun färbt. Kurz abkühlen lassen und aus der Form nehmen. E Guete!

Yotam Ottolenghi: Genussvoll vegetarisch, S. 92. 2011, DK Verlag, ISBN 978-3-8310-1843-7

3 thoughts

  1. Liebe Carmen

    Ich freue mich bereits zum nachbacken! Wiwi hat davon erzählt und ich hoffte, dass du das Rezept postest :-))

    Liebe Grüsse und ich freue mich auf weitere Inspirationen von dir!
    Corinna

    Gefällt mir

Freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s