Köttbullar – Schwedische Hackbällchen

Hackbällchen mögen wahrscheinlich die meisten von euch, so auch ich. Und obwohl ich diese nur sehr selten koche, wollte ich mich trotzdem an eine neue Variante heranwagen. Ich liebe es zu kochen, besonders viel Spass habe ich aber, wenn ich neue Gerichte ausprobiere. Naja gut, Hackbällchen sind zwar nicht unbedingt besonders innovativ und schwierig zu kochen, aber trotzdem! Diese Köttbullar waren also eine Premiere für mich. Köttbullar sind traditionelle schwedische Fleischbällchen an einer Rahmsauce. Sie werden mit Kartoffelstock oder Salzkartoffeln und Preiselbeerkompott serviert. Leider habe ich vergessen, Preiselbeeren zu kaufen, obwohl ich die Kombination von salzig und süß eigentlich sehr gerne mag. Die Köttbullar waren aber auch ohne Preiselbeerkompott sehr, sehr lecker und haben einen Platz in diesem Blog wohl verdient. Dazu habe ich einen selbst gemachten Kartoffelstock serviert.

Zutaten (4 Personen, 24 Köttbullar)

Köttbullar
  • 2 Scheiben Toast, klein gewürfelt
  • 75 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • Öl oder Butter
  • 500 g Hackfleisch vom Rind (oder gemischt mit Schwein)
  • 75 ml Milch
  • 1 EL Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Pfeffer
  • Salz
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1/2 TL Muskatnuss, gerieben
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL gehackte Peterli
Sauce
  • 50 g Butter
  • 1 EL Mehl
  • 250 ml Gemüsebouillon
  • 200 ml Milch
  • 50 ml Rahm
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL gehackte Peterli
Kartoffelstock
  • 1 kg Kartoffeln, mehlig kochend, geschält und gewürfelt
  • 200 ml Milch, heiss
  • 30 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Muskatnuss, gerieben

Toastwürfel in der Milch einweichen. Fein gehackte Zwiebeln mit ein wenig Öl oder Butter in einer Pfanne ca. 10-15 Minuten dünsten bis sie glasig und leicht braun sind. Erst dann entfaltet sich der feine Geschmack. Die Zwiebeln und die Toastwürfel mit den restlichen Zutaten mischen und gut durchkneten. Die Masse ca. 30 Minuten ziehen lassen.
In der gleichen Pfanne etwas Öl oder Butter erhitzen und ein kleines Stück der Masse testweise anbraten und probieren. Man sollte darauf verzichten, die Hackfleischmasse roh zu testen. Allenfalls nachwürzen. Aus der Masse 24 kleine Bällchen formen und von allen Seiten schön braun anbraten. Die Bällchen danach in eine feuerfeste Form geben.

Butter in der Pfanne erwärmen. Das Mehl dazugeben und kurz anbräunen. Mit der Gemüsebouillon, der Milch und dem Rahm ablöschen und gut umrühren. Etwas köcheln lassen. Zitronensaft zugeben und würzen. Die Sauce danach über die Köttbullar giessen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten schmoren. Peterli darüber verteilen.

Kartoffeln in Salzwasser ca. 20-25 Minuten weichkochen. Wasser abgiessen. Mit dem Kartoffelstampfer die Kartoffeln zerdrücken. Es dürfen ruhig noch kleine Stückchen da sein. Milch, Butter, Salz und Muskatnuss dazugeben kräftig rühren. Bei Bedarf noch etwas Milch beigeben.

Köttbullar mit Kartoffelstock und nach Belieben mit Preiselbeerkompott servieren. E Guete!

2 thoughts

Freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s